logo hehlen 79x90

Samstag, 25. November 2017

  • Schloss Hehlen Weser
    Schloss Hehlen Weser
  • Immanuel Kirche Hehlen
    Immanuel Kirche Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Das blaue Wunder
    Das blaue Wunder

Internationales Deutsches Turnfest in Berlin vom 03. – 10.06.2017
Ein unfassbarer Erfolg für Hehlens Gerätturner...
Mit einer kleinen Gruppe von 9 Aktiven startete der TC Jahn Hehlen zusammen mit anderen Turnkreisvereinen am Samstag, dem 03.06.2017 in die Turnfeststadt Berlin.

 Nach der Turnfesteröffnung und dem Umzug unter dem Brandenburger Tor ging es an den Tagen 2 und 3 an die Geräte im Turnfestwahlwettkampf.
In diesem Breitensportwettkampf gingen bei Till und Jasper Krautzig 256 Aktive an den Start. Till erreichte Rang 71 und Jasper Platz 12. Tom Weper sicherte sich in seiner Altersklasse den 60. Platz, Niclas Brinkmann wurde 35. von 250 Aktiven.
Einen Tag später startete dann Niclas Brinkmann (3.-Platzierter bei den diesjährigen niedersächsischen Landesmeisterschaften) erstmals im Kür-Sechskampf. An diesem Pokalwettkampf waren 24 Athleten aus ganz Deutschland beteiligt. Niclas erturnte sich 60,10 Punkte und eroberte sich damit den Turnfestpokal in seiner Altersklasse. Platz 2 erreichte der amtierende niedersächsische Landesmeister aus Buchholz mit 58,70 Punkte. Platz 3 sicherte sich ein Turner aus Würzburg mit 58,50 Punkten.
Der Blick in die Siegerliste verrät zudem, dass Niclas nicht nur nach sechs Geräten bester Turner war, sondern auch am Pauschenpferd gewann der Junge aus Lichtenhagen.
Zwei Tage später gingen die Brüder Till und Jasper Krautzig, ebenfalls im Pokalwettkampf an den Start und absolvierten einen Kürsechskampf. Till kam an vier Geräten auf akzeptable Punkte. Leider musste er am Pauschenpferd und am Barren deutliche Einbußen an Punkten hinnehmen, so dass er am Ende nur 30. von 34 Aktiven wurde. Sein älterer Bruder Jasper startete mit und gegen Till im selben Wettkampf der 14-15-Jährigen. An seinem Startgerät, dem Reck präsentierte er die beste Übung aller Kontrahenten und kam auf 11,25 Punkte. Auch am Boden hatte Jasper nur 0,3 Punkte weniger als der beste Turner. Kritisch erwiese es sich dann am Pauschenpferd. Hier kam der in Hameln wohnende Jugendliche nur auf mittelprächtige Wertungen. An den übrigen Geräten hatte er dann wieder die Nase vorn und lag jeweils unter den besten fünf. Am Ende wurde zusammengerechnet: 3.-Platzierter wurde ein Turner aus Wiesbaden. (64,35 Punkte), Platz 2 sicherte sich mit 65,30 Punkten ein Turner aus Seckenheim/Mannheim und unser Hehlener wurde mit 65,95 Zählern Erstplatzierter und damit weiterer Pokalsieger für den TC Jahn Hehlen.
„Ich bin von den Erfolgen unserer Turner mehr begeistert und glaube, dass es einmalig für einen Trainer eines kleinen Dorfes sein wird, derartig erfolgreiche Platzierungen zu erreichen“, so Dirk Lienig. „Wenn ich an die Momente bei den Siegerehrungen denke, zittern mit noch immer die Knie.“
In seiner Geschichte errang der Turn-Club Jahn Hehlen bislang keine Turnfestsieger auf Deutscher Ebene im Gerätturnen. Nunmehr gleich im Doppelpack, wenn das nicht ein ganz „großer Bahnhof“ ist...

 

146

dscn0343

img 20170610 wa0001

img 20170610 wa0004

img 20170610 wa0002

img 20170610 wa0003

img 3987 img 3989

img 3997

hier die Ergebnislisten:

 

21424_pokalwettkampf_gerätturnen_lk3_m_12-13-2.pdf

 

21444_pokalwettkampf_gerätturnen_lk3_m_14-15-1.pdf

 

528

527

Anmelden Registrieren