logo hehlen 79x90

Samstag, 19. August 2017

Brökeln

 

Der Ortsteil Brökeln gehört seit 1973 zur Gemeinde Hehlen. Nach den urkundlichen Zeugnissen wurde der Ort erstmals 1310 erwähnt, so dass 1985 mit einem großen Fest die 675-Jahr-Feier begangen werden konnte. Aus Brocle (1310), Brockel (1537) und Broikeln (1580) wurde schließlich Brökeln.

Nach der ersten Flurkarte von 1771 gab es im Ort 7 Ackerhöfe, 5 Halbspänner, 9 Kleinköter, 2 Brinksitzer und 2 Anbauer mit insgesamt 1.390 Morgen teilweise wüsten Ackers. Gutsherr aller war Graf von der Schulenburg.

© Rainer Kroll

1771 gab es drei Ackerhöfe mit zusammen 208 Morgen Acker, die zu einer Schulenburgischen Meierei zusammengezogen waren. Aus ihr war das Hehlensche Gutsvorwerk Ernestinental entstanden. Es liegt auf der Flur von Brökeln, jedoch weitab zwischen Hohe und Ottenstein. Den namen des Vorwerks hatte Graf von der Schulenburg zu Ehren seiner Gemahlin Ernestine gewählt.

 

Heute hat Brökeln 135 Einwohner.

 

In Brökeln sind nachstehende Gewerbebetriebe ansässig:

  • Lücke Dach und Wand
  • Thai-Massage Lange

Anmelden Registrieren