Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

Drucken
Zugriffe: 577

Niclas Brinkmann und Jasper Krautzig gelten als die beiden ersten Gerätturner im TC Jahn Hehlen, die seit Herbst 2020 wieder an einem Wettkampf teilnahmen.

Lienigs ältester Turner, Jasper Krautzig, startete erstmas in der Männerklasse der 18-29-Jährigen. Der inzwischen 19-Jährige konnte mit dem Erreichen seiner Volljährigkeit nicht starten, da die Landesmeisterschaften pandemiebedingt ausgefallen waren, wie so viele andere Aktivitäten und vor allem das Training auch. Mit diesem Wettkampf wird Krautzig seine 13 Jahre andauende Turnkarriere im TC Jahn Hehlen zwar nicht vollends beenden doch nach dem erfolgreichen Abschluss des Abiturs einen dualen Studiengang bei Airbus in Stade beginnen. Damit wird er nicht nur das eigene Training in Hehlen einstellen müssen, sondern wird auch Lienig nicht mehr als Cotrainer zur Verfügung stehen. Künftig ist vorgesehen, dass Jasper beim TuS Jork trainieren und zu Wettkämpfen weiterhin für seinen Heimatverein an die Geräte gehen wird.
Vielleicht gelingt es ihm im hohen Norden an seiner Acillesverse, dem Gerät Pauschenpferd, zu arbeiten. Hier erreichte er nicht nur den geringsten Ausgangswert, sondern mit 7,25 Punkten auch das niedrigste Ergebnis im Felde seiner Mitstreiter. An den Ringen erzielte er einen Bronzerang. Am Turntisch turnt der Hehlener inzwischen doch recht sicher einen Tsukahara (Radwende-Salto rückwärts). Die Lichtverhältnisse in der Halle sorgten dafür, dass er kein Risiko eingehen wollte und am Ende „nur“ einen Überschlag ½ Drehung zeigte, was ihm aber dennoch zum „Goldjungen“ an diesem Gerät werden ließ. Am Barren und am Reck turnte Jasper unter seinem üblichen Niveau und kam gleich zweimal nicht dazu, seine Übung wie gewohnt abrufen zu können. In Punkten waren die Auswirkungen am Barren mit 11,00 noch zu verschmerzen. Am Reck trennten ihn am Ende schon 3 Punkte von der Konkurrenz. Damit reichten auch die 12 Punkte, die Jasper Krautzig am Boden holte (zweiter am Gerät) am Ende nicht aus, einen Platz auf dem Siegertreppchen einzunehmen. Es reichte für Platz 5.

Niclas Brinkmann schaffte es 2021, was ihm auch 2019 gelang, nämlich Bronze bei den Landeseinzelmeisterschaften im Sechskampf zu erzielen. In diesem Jahr musste der am Wettkampftag noch 15-Jährige gegen Mitstreiter antreten, die bereits das 17. Lebensjahr erreicht hatten. Drei Aktive erzielten am Boden einen Ausgangswert von 4,00 Punkten, darunter auch Niclas. Am Ende reichten ihm 12,40 Punkte für Bronze an diesem Gerät. Mit 3,30 Punkten hatte Niclas den höchsten Ausgangswert aller Aktiven seines Wettkampfes. Rhythmisch verlief mit Ausnahme des Abgangs, einem Schweizer Handstand mit ¾ Drehung über eine Pausche alles glatt. Bei seinem Abgang reichte Brinkmanns Kraft nicht vollständig aus, so dass er wie ein zitternder Aal das Gerät verlassen musste. Dennoch wurde er auch an diesem Gerät Bronzegewinner. Was dann zweimal funktionierte, so geschah es dann auch ein drittes Mal. Auch an den Ringen setzte sich Niclas auf Platz 3. An den Geräten Sprung, Barren und Reck kam er am Ende dreimal auf Platz 4.
Lienig war mit den Ergebnissen seiner Aktiven am Ende zufrieden und unterstrich an dieser Stelle, dass es etwas ganz Großes für den TC Jahn Hehlen sei, gerade mit diesen beiden Turnern über Jahre hinweg kontinuierlich an Landesmeisterschaften teilnehmen zu können und mal vorn, mal weiter vorn und mit Jasper bereits auch schon mal ganz vorn gewesen zu sein.

 

img 20210731 wa0000

Niclas Brinkmann und Jasper Krautzig

 

img 20210731 wa0001