logo hehlen 79x90

Mittwoch, 23. Mai 2018

  • Schloss Hehlen Weser
    Schloss Hehlen Weser
  • Immanuel Kirche Hehlen
    Immanuel Kirche Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Das blaue Wunder
    Das blaue Wunder

Bezirks-Einzelmeisterschaften im Gerätturnen männlich
9 mal Edelmetall für Hehlener Turner
Im Rahmen der Bezirkswettkämpfe starteten gleich 7 Turner des TC Jahn Hehlen in einem Wettkampf und das ohne Konkurrenten anderer Turner. Gold holte hier Frederik Zwickert, Silber Jonas Friedrich und Bronze Yvo Vehling. Die weiteren Plätze errangen Benjamin Berg, Norwin Eilers, Jakob Kammel und Timm Zuchold.

Die Hehlener Jung´s sind zwar gut im Rennen, doch für die Anforderungen der Meisterschaften hat es in diesem Jahr noch nicht gereicht, da die 10/11-jährigen bereits am Reck die Langhangkippe hätten turnen müssen. Daran sind die meisten leider gescheitert. Doch in einem Jahr können alle noch einmal im selben Wettkampf starten und da ist sich das Trainerteam um Dirk Lienig sicher, dass der Start klappen wird.
Die Hehlener Turner Maximilian Schmidt und Luca Friedrich (2008/09) waren dabei und mussten zu akzeptieren lernen, dass andere besser waren als sie. Von 17 Teilnehmern holten die TC-Turner nur die Plätze 17 und 13 in dieser Wettkampfklasse.
Im Wettkampf der 2010/11-Geborenen waren Joshua Radovanovic (10.), Peer Vehling (8.) und Mika Schelenz (2.) am Start. Die Ergebnisse von Joshua und Peer hätten besser sein sollen, so Lienigs Erwartungen. Doch die Ergebnisse von Mika waren trotz Verunfallung am Barren ein Wahnsinn. Ein Sturz kurz vorm Abgang sorgte in der Einzelwertung nur für Rang 7 an diesem Gerät. An allen anderen Geräten wurde er Erst- oder Zweitplatzierter. Das besondere Turntalent, das sich im TC Jahn Hehlen sehr wohlfühlt, wird noch einige Highlights vor sich haben. Doch zunächst tritt der Klein Berkeler für den TC Jahn bei den Landesmeisterschaften an und hat dort Chancen, sich im vorderen Feld platzieren zu können.
Lienigs Jugendliche turnten laut Ausschreibung keine Pflicht-, sondern Kürübungen.
Das wohl spannendste Rennen des Tages lieferte sich Niclas Brinkmann. Der ehemalige Bundesligaturner und Zirkusatist, Alfred Levebre, ist Honoratrainer beim TuS Vinnhorst. Er trainiert dort sechs Kontrahenten von Niclas viermal in der Woche. Dirk Lienig hatte daher bereits im Vorfeld des Wettkampfes große Sorgen um seinen Schützling, der bis zum Vortag kämpfte, wie ein Großer. Bei einer Landesqualifikationsmöglichkeit bis zum Platz 3 sah Lienig für Niclas bei den vier weiteren Mitstreitern vom TV Kleefeld und dem TK Hannover allerdings keine Chance. Doch der in Lichtenhagen wohnende kämpfte mit Bravour und beendete seinen Wettkampf fast ohne Patzer. Den einen hatte er auf der Bodenturnfläche einzustecken. Seinen Schweizer Handstand aus dem Spagat stand er zu kurz. Somit errang er in dieser Disziplin nur Platz 7 von elf Turnern. Auch an seinem Lieblingsgerät, dem Pauschenpferd kam Niclas nur auf Rang 4 im Einzelvergleich. An den Ringen tobte sich der dreizehnjährige in den letzten Trainingsstunden besonders aus. Dadurch gelang es ihm eine gerätspezifische Anforderung als einziger des gesamten Wettkampfes zu erfüllen. Dennoch hatte einer seiner Mitstreiter hier mit 0,05 Punkten das Gerät für sich entschieden. Am Sprung und den Geräten Barren und Reck holte Niclas nur erste Plätze. Für ihn und seinen Trainer unerwartet – doch so war es. Und dann das Endergebnis. Die ursprüngliche Befürchtung nicht mal die Qualifikation zum Land zu erreichen blieb aus – Silber für den Dörfler bei den Mitstreitern aus der Landeshauptstadt. Die Differenz zu Gold betrug gerade mal 1,05 Punkte.
Im Wettkampf der 14/15-jährigen starteten Till Krautzig und René Leon Eberding. Setzte sich der Till im Training doch so sehr ein, so glitt sein Vereinsmitstreiter nur an ihm vorbei. Till holte dennoch Platz 3, René die Silbermedaille und Gold ging nach Rinteln.
Durch vorausgegangene Berichterstattungen in der DEWEZET in Sachen „Sportler des Jahres 2017“ allen bestens bekannt, das derzeit älteste Aushängeschild des TC Jahn Hehlen im Gerätturnen, Jasper Krautzig. Der Hamelner trat für den TC Jahn Hehlen, seinem Heimatverein, zum wiederholten Male bei den Bezirksmeisterschaften an und er holte auch im Jahr 2018 Rang 1. Die Mitstreiter aus Vinnhorst, Kleefeld und Rinteln ließ er mit deutlichem Abstand hinter sich. Jasper tritt damit in Fußstapfen von Torsten Pretschner und Dennis Dorkowski, die ebenfalls mehrfach Bezirksmeister und jeweils einmal Landesmeister wurden. Dieses Ziel hat Jasper bereits 2017 erreicht. Ob es eine Wiederholung geben wird, wird man sehen. Chancen dazu hat er!
Mika Schelenz, der bereits im Pflichtstufenprogramm turnte, trainiert auch im Bereich der Spitzenturner über das Training im TC Jahn Hehlen, hinausgehend. Neben dem Training in Hehlen nimmt der Klein Berkeler ein zusätzliches Training in Einbeck auf sich. Darüber hinaus findet dann und wann für ihn auch ein Training im Leistungszentrum in Hannover statt. Mika ging daher ein zweites Mal an die Geräte und trat gegen die Turner der Turntalentschule des NTB an. Er war deutlicher Gewinner und holte neben Silber am Vormittag am Nachmittag noch einmal Gold für sich und unseren Verein. Er kam an 5 Geräten auf Rang 1.
Die turnerischen Erfolge kommen nicht von ungefähr, es bedarf eines Konzeptes und der Unterstützung weiterer Mitstreiter, um sich gegenüber der Konkurrenz behaupten zu können.
Das Training in Hehlen findet derzeit beim TC Jahn Hehlen in drei Gruppen statt. Gruppe eins umfasst auch noch die Turner des Ganztages der Grundschule. Hier wird Grundsätzliches gelehrt. Jungen und Mädchen gehören zur Gruppe.
In Gruppe II trainieren dann die Turner, die mehr wollen und in Gruppe III diejenigen, die noch mehr können oder aber älter sind.
Nichts geht ohne Unterstützung: Ramona Schelenz, Viloa Bähr, Frederik Vehling, Till Krautzig und Jasper Krautzig unterstützen den Haupttrainer, Dirk Lienig, in den drei Gruppen.
Darüber hinaus sei der Wilhelm-Strebost-Stiftung gedankt, dass sie bereit ist, einen ehemaligen Landestrainer zu finanzieren, der einmal monatlich zu uns aus Hannover nach Hehlen kommt, um uns zu unterstützen. Aus eigenen Mitteln wäre diese weitreichende Maßnahme nie möglich gewesen. Daher der Dank an die Befürworter der Stiftung für unsere Philosophie im Gerätturnen.

llen übrigen Geräten wurde er Zweiter.
Die beiden Hamelner Brüder Till und Jasper Krautzig mussten altersbedingt einen Kür-Sechskampf absolvieren. Till war in seinem Wettkampf an den Geräten Boden und Reck Drittplatzierter. Leider verpatzte er seine Pauschenpferdübung so sehr, dass er enorme Punkte an diesem Gerät einzubüßen hatte und am Ende nur Platz 5 und damit die „rote Laterne“ von ihm erzielt werden konnte. Auch Jasper kam mit dem Gerät nicht wirklich zurecht und lag hier nur einen Platz vor seinem Bruder. An den Geräten Ringe und Sprung sicherte er sich aber die Ränge 2. Am Boden, Barren und am Reck hatte er jedoch die Nase vorn und wurde nach 2016 auch in diesem Jahr Bezirksmeister des Turnbezirks Hannover.
Mit besonderer Freude schickte Trainer Dirk Lienig, seinen Athleten Rene Kluge an den Start. Der vielfache Bezirksmeister und Landesmeister von 2009, der vor 12 Jahren mit dem Turnen in Hehlen startete und bis heute kontinuierlich dabeigeblieben ist, ging in der Vergangenheit nur noch im Ligabetrieb an einigen Geräten an den Start. Kluge, der voraussichtlich in wenigen Monaten in Hehlen eine große Lücke hinterlassen wird, da sein Studium ansteht, war noch einmal gut in Form und beendete seine Bezirksmeisterschaft mit einem 4. Platz, wie 2005 als alles begann. Mit seiner Reckübung konnte Rene zeigen, dass er immer noch in der Lage ist, die Kampfrichter zu überzeugen, indem er hier die meisten Punkte holte. Ein Vopa am Boden sorgte dafür, dass er hier nur Zweiter wurde – obwohl die Matte für ihn noch immer die besondere Größe darstellt.
Alles in allem war Lienig sehr zufrieden mit den Ergebnissen seiner Athleten.

20180505 124447

20180505 125129

20180505 155404

20180505 155409

20180505 155548

20180505 160138

20180505 183240

20180505 183401

img 20180505 wa0032

Anmelden Registrieren