Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Sonntag, 23. September 2018

  • Schloss Hehlen Weser
    Schloss Hehlen Weser
  • Immanuel Kirche Hehlen
    Immanuel Kirche Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Das blaue Wunder
    Das blaue Wunder

Zum wiederholten Male richtete der Turnbezirk Hannover in Absprache mit dem Fachausschuss des Gerätturnen des Niedersächsischen Turnerbundes auch in diesem Jahr unter Leitung des Bezirksfachwartes für das Gerätturnen im Turnbezirk, Dirk Lienig, einen Fortbildungslehrgang für Übungsleiterinnen und Übungsleiter im Gerätturnen männlich aus.

Dem Lehrgansaufruf folgten in diesem Jahr, eine bislang nie erreichte Anzahl an Übungsleiterinnen, Übungsleitern und aktiven Turnern. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen zusammen. Vertreten waren nachfolgende Vereine: TV Bodenwerder, MTV Boffzen, Einbecker Sportverein, TSV Dielmissen, TC Jahn Hehlen, MTV Isenbüttel, TV Kleefeld, VfL Lehre, TV Jahn Nenndorf, SV Munster, VT Rinteln, MTV Wenzen und TuS Vinnhorst. Der Ausrichter, TC Jahn Hehlen beköstigte die Turnbegeisterten auf hervorragende Weise in den Gemeinschaftsräumen des Vereins. Die Nachruhe bei der zweitägigen Veranstaltung fand zwischen den Geräten in der Turn- und Gymnastikhalle statt. Eine Besonderheit bestand in diesem Jahr darin, dass den Turnern eine transportable Schnitzelgrube zur Verfügung gestellt wurde. Wulf Pryzibilski vom MTV Salzgitter brachte Tage zuvor eine Wohnmobilladung Schaumstoffteile nach Hehlen. Somit konnten die Aktiven besondere Abgänge turnen und mussten kein Risiko der Verletzung eingehen. Toll war es dann anzusehen, wie die ersten Streck- und Schraubensalti in die Schaumstoffkonstruktion geturnt wurden.
Als Referenten fungierten der ehemalige Landestrainer, Gerhard Tripke, und der Beauftragte für Nachwuchsarbeit im Gerätturnen des Niedersächsischen Turnerbundes, Andreas Severit. Beiden gelang es auf hervorragende Weise, den Anwesenden praktische Tipps, an den diesjährigen Schwerpunktgeräten, Boden, Ringe und Reck zu vermitteln. Sie gingen stets auf Nachfragen der ÜbungsleiterInnen ein und hatten stets die richtigen Antworten parat.
In der Abschlussrunde gab es ausschließlich Lob und Anerkennung. Vor allem die Aktiven waren nach dem Mammuttraining sichtlich erschöpft. Alle meinten aber einhellig, dass diese Aktion mehr als gelungen war und sie in kurzer Zeit eine Menge haben erlernen können. Auch die ÜbungsleiterInnen waren voll lobender Worte und dankten dafür, dass der TC Jahn Hehlen die Ausrichtung des Lehrganges übernahm.

img 5227

img 5228

img 5234

img 5235

Anmelden Registrieren