Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Sonntag, 25. Oktober 2020

  • Schloss Hehlen Weser
    Schloss Hehlen Weser
  • Immanuel Kirche Hehlen
    Immanuel Kirche Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Das blaue Wunder
    Das blaue Wunder

Wo einst das „Edler-Haus" stand, hat nun der Maibaum seinen Platz

 

Von Straßenlärm ist am neuen Standort des Hehlener Maibaums kaum etwas zu hören. Anders als an seinem alten Platz an der B 83 können nun dort, wo einst das alte Edler-Haus stand, Maifeiertagsreden und Lieder des Männergesangvereins beim Maibaum aufstellen ohne Störung genossen werden.

Hehlen: Erster Mai gebührend gefeiertHehlen: Erster Mai gebührend gefeiertSeit elf Jahren gibt es in Hehlen die Tradition des Aufstellens eines Maibaumes. Ob in früheren Jahren schon einmal Maibäume aufgestellt wurden, konnte keiner der Organisatoren sagen. Nachdem der unter dem Dach der alten Turnhalle gelagerte ehemalige Maibaum 2011 kurz vor seiner Aufstellung ein Raub der Flammen geworden war, hatte die Forstgenossenschaft Ottenstein den Hehlenern einen neuen Baum geschenkt. Hartwig Albrecht, Andreas Möller, Peter Baier, Andre Werner und Tobias Möller haben den Baum gefällt, nach Hehlen transportiert. Dann wurde von dem knapp zehn Meter langen Nadelbaum die Rinde entfernt und der untere Teil des runden Stammes passend gemacht für die Vierkant-Halterung. „Der Stamm ist noch naturbelassen, weil er noch richtig austrocknen muss", erklärt Andreas Möller. Wenn er richtig durchgetrocknet ist, soll er in den Braunschweiger Farben blau und gelb gestrichen werden. Da die Schilder der 21 Unternehmen und Vereine nicht den Flammen zum Opfer gefallen sind, musste nur das verbrannte Holzschild des Vereins für Heimatpflege und Regionalgeschichte erneuert werden. Björn Schoke hat die Halterungsvorrichtung für den Maibaum umgeschweißt, damit der Baum an seinem neuen Platz auch aufgerichtet werden konnte. Mit musikalischen Beiträgen begeisterte der Männergesangverein „Concordia" unter seinem Vorsitzenden Helmut Langhammer und dem Dirigenten Hans-Christian Hartmann unter anderem mit dem Lied „Zum alten Dorfkrug“ die rund 200 Zuschauer derart, dass nicht nur die Mitglieder des Feuerwehrmusikzuges ins Schunkeln verfielen. Hehlen: Erster Mai gebührend gefeiertDie von Claudia Möhlmann geleiteten musikalischen Blauröcke sorgten mit der „Dompfaff-Polka" und „Der Mai ist gekommen" für den musikalischen Hintergrund, als nur mit Muskelkraft und Stangen der Maibaum von einigen Helfern zum „Stehen" gebracht und fixiert wurde.

Nach den Begrüßungs- und Festtagsreden des Vorsitzenden des Vereins für Heimatpflege und Regionalgeschichte, Hartwig Albrecht sowie Bürgermeister Harald Jacob marschierten die Gäste unter musikalischer Begleitung des Musikzuges auf den Pfarrhof, um bei Bratwurst, Jägerrouladen und Getränken sowie Kaffee und Nachmittagskuchen den 1. Mai ausgiebig zu feiern. Musikalisch hat der Feuerwehrmusikzug die Bürger gestern wieder traditionell mit flotten Klängen geweckt und verkündet: „Der Mai ist gekommen!“

Anmelden Registrieren