Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Samstag, 17. November 2018

  • Schloss Hehlen Weser
    Schloss Hehlen Weser
  • Immanuel Kirche Hehlen
    Immanuel Kirche Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Das blaue Wunder
    Das blaue Wunder

Mikrobiologischer Befund in der Trinkwasserversorgung in den Ortschaften Hohe und Brökeln

Im Rahmen von routinemäßigen Untersuchungen des Trinkwassers in den Ortschaften Hohe und Brökeln ergaben sich mikrobiologische Auffälligkeiten. Betroffen ist das gesamte Trinkwassernetz in den Ortschaften. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Holzminden wurde vorsorgend festgelegt, dem Trinkwassernetz ab sofort bis auf weiteres in dem vorgenannten Gebiet Chlor zu Desinfektionszwecken zuzusetzen. Art und Menge der Chlorzugabe wird nach § 5 der Trinkwasserverordnung bestimmt. Aus Vorsorgegründen werden die Verbraucher/innen in den betroffenen Bereichen zudem darauf hingewiesen, nur sprudelnd abgekochtes Leitungswasser oder Tafel- oder Mineralwasser zu trinken. Die Maßnahme ist solange erforderlich, bis eine verlässliche Desinfektionskapazität in den Ortsnetzen erreicht wurde. Das Leitungswasser kann weiterhin zur Toilettenspülung, zum Duschen oder zu anderen Nichttrinkwasserzwecken ohne hygienische Einschränkungen genutzt werden. Der Zeitpunkt der Einstellung der Chlorung und der Aufhebung der Abkochempfehlung wird in der örtlichen Tagespresse, auf der Homepage des Wasserverbandes unter www.wviw.de. Fragen richten Sie bitte an Ihr Versorgungsunternehmen, den Wasserverband Ithbörde/Weserbergland (WVIW) unter der Telefonnummer 05534/9925-0.

Anmelden Registrieren