Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Dienstag, 12. November 2019

  • Schloss Hehlen Weser
    Schloss Hehlen Weser
  • Immanuel Kirche Hehlen
    Immanuel Kirche Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Schloss Hehlen
    Schloss Hehlen
  • Das blaue Wunder
    Das blaue Wunder

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

leider erreichen die Gemeinde immer wieder Klagen von Mitbürgern über Verunreinigungen von öffentlichen und privaten Flächen durch Hundekot.

 

Aktuell kommt es verstärkt zu Verunreinigungen im Bereich der Schule / Sportplatz. Gerade für die Schulkinder ist es ärgerlich, wenn Sie jetzt in der dunklen Jahreszeit auf dem Schulweg unbeabsichtigt in die Hinterlassenschaften der Hunde treten. Dieses führt auch zu Beeinträchtigungen im Schulbetrieb. Nehmen Sie doch bitte Rücksicht!

 

Dass es sich hierbei nicht nur um ein Sauberkeits- sondern auch um ein hygienisches sowie Gesundheitsproblem handelt, ist sicherlich allen bekannt. Ich weiß, dass viele Hundebesitzer ihrer Verpflichtung zur Beseitigung der Hinterlassenschaft ihrer „Vierbeiner“ bereits nach-kommen, doch leider immer noch nicht alle, sodass auch z.B. unsere Mitarbeiter, die ja Straßen, Wege, Plätze und Grünanlagen in unserer Gemeinde pflegen, mit diesem Problem in besonderer Weise konfrontiert sind.

 

Ich fordere alle Hundehalter auf diesem Wege nochmals auf, Hundekot auf öffentlichen Flächen sofort zu beseitigen. Als Hilfsmittel hierzu haben sich Kottüten bewährt, die es im einschlägigen Handel zu kaufen gibt.

 

Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die Verordnung zur Aufrechthaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, besonders möchte ich auf den § 5, Absatz 4, Tierhaltung, hinweisen.

Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße geahndet werden.

 

gez. Sebastian Rode
Bürgermeister

Anmelden Registrieren