Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Samstag, 17. August 2019

Gerätturner begegnen sich zum 2. Ligawettkampf in Oker/Harz, eröffnen Ligasaison im Schülerbereich 2019

Die Niedersachsen setzten ihre Frühjahrs-Saison im Gerätturnen fort. Während Niedersachsen „Mitte“ schon zwei Wettkämpfe absolviert hatte, war man im Norden und Süden erst an diesem Wochenende an die Geräte gegangen.

In der Einsteigerliga waren die Platzierungen genauso unverändert, wie auch in der Schülerliga, so die Wettkampfbilanz. (EL Platz 1 TG Oker/Salzgitter/Wenzen, Rang 2 TSV Dielmissen, 3.-platziertes Team wurde der MTV Boffzen und die TG LaPeKa stellte erneut das Schlusslicht dar.
In der Schülerliga ging man beim zweiten Duell allerdings mit sehr viel größerer Anspannung ins Rennen. Beim letzten Mal hatte die Mannschaft TC Jahn Hehlen I zwar den Wettkampf für sich entscheiden können, doch Okers bester Athlet war nicht mit dabei.
Somit war der Sieg von Hehlen gegen Oker/Salzgitter/Wenzen beim 1. Wettkampf eine bislang nie dagewesene Premiere, die man ein zweites Mal kaum zu hoffen glaubte. Doch genau diese ungeahnte Hoffnung erwies sich am Ende erneut als Realität.
Die Okeraner steigerten sich mit ihrem Topfavoriten zwar um fast 10 Punkte auf nunmehr knapp 300 Zähler. Doch die TC-Turner, die beim 1. Wettkampf die 300-er-Grenze schon überschritten haben, kletterten im 2. Wettkampf auch noch über den nächsten Zehner und kamen auf 314,80 Punkte. Sensationell!
Hatten die Hehlener beim letzten Wettkampf alle 6 Geräte gewinnen können, so waren es bei diesem Wettkampf „nur“ 5, denn am Pauschenpferd/Turnpilz lagen die Turner aus dem Harz geringfügig vor den Weserbergländern.
Die besten drei Turner pro Gerät bilden das Mannschaftsergebnis. Der 13-jährige Niclas Brinkmann zog stets mit den meisten Punkten in die Wertung ein. Am Ende war auch er es, der die meisten Punkte in der gesamten Liga erreichte und darüber hinaus auch im Vergleich mit den Teams aus Niedersachsen Nord und Mitte bislang als Favorit zählt. Seine 110,65 erreichten Punkte, überbot in ganz Niedersachsen bislang niemand.
Der 8-jährige Mika, der beim ersten Wettkampf nur zwei Geräte turnte, war wieder wohl auf und behauptete sich nach seinem Vereinskameraden Niclas, jedes Mal als Zweiter. In der Endwertung aller Turner aus dem Süden kam er ebenfalls auf Platz 2. Somit eiferte der Rest des Teams um den 3. Tang für das Mannschaftsergebnis. Am Boden sicherte sich diesen Adam Umarov, am Turnpilz und am Sprung Frederik Zwickert und Benjamin Berg an den Geräten Ringe, Barren und Reck.
Die Mannschaft Hehlen II kam erneut auf Platz 3. An Punkten im Vergleich zum ersten Wettkampf war keine Steigerung erzielt worden. Dennoch erfreut sich das Hehlener Trainierteam, auch über die Leistungen dieser Mannschaft und noch viel mehr ist man stolz darauf, als „Dorfverein“ genügend Turner für zwei Mannschaften auf die Beine stellen zu können. Jakob Kammel wurde am Ende bester Turner dieser Gruppe und sicherte sich sechsmal den Einzug in die Ergebnisliste. Knapp dahinter lag Yvo Vehling, der seine Reckübung leicht verpatzte, sich aber trotzdem fünfmal Punkte für das Ergebnis sicherte. Und wieder nur einen halben Punkt dahinter lag bei diesem Wettkampf Norwin Eilers. Auch er kam an 5 Geräten, Ausnahme Boden, in die Wertung. Weniger erfolgreich verlief es bei diesem Wettkampf im Vergleich zum ersten Duell bei Peer Vehling. Er hatte deutlich weniger Punkte und erzielte nur zweimal den Einzug.
Neben den genannten Turnern waren noch Magomed und Mikail Umarov sowie Yalin Sagir bei den Hehlener dabei. Sie erturnten aber noch keine Punkte, um in die Wertung zu gelangen.
Am 16. März erfolgt das sogenannte „kleine Finale“, der letzte Wettkampf der Südligen, wieder in der Turnhalle in Hehlen.

20190223 132110

Anmelden Registrieren