Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Donnerstag, 27. Juni 2019

Rundum an den Wänden Bücher, übersichtlich sortiert und beschriftet, Stühle und Tische, blaue Sitzpolster - eine freundliche Atmosphäre in der neu gestalteten Bücherei im Sitzungssaal der Gemeinde empfängt den Besucher. 15 Erstklässler nutzen eifrig die Gelegenheit in den Bücherkisten zu stöbern.

Bücher spielen eine wichtige Rolle im Leben von Kindern, deshalb hatte das Kollegium der Grundschule Hehlen einen Besuch aller Klassen angeregt. Heike Ahlers hatte sofort zugestimmt, Urlaub genommen und einen Vormittag in den Räumen vorbereitet. Für jede Jahrgangsstufe hatte die ehrenamtliche Betreuerin etwas Passendes gefunden. In „Zuhause kann überall sein“ erfuhr die vierte Klasse die Geschichte des kleinen Mädchen Wildfang, das aus ihrem Land geflohen war. Für die Drittklässler gab es ein Bilderbuch-Kino „Ab heute sind wir cool“ und für die zweite Klasse hatte Heike Ahlers „Linus, der Buchstabenkobold“ herausgesucht. Doch zunächst waren die Schulanfänger dran. „Elefanten im Haus“ hieß es im Erzähltheater auf dem Tisch. Passend zur Geschichte wechselten die Bilder und die Kleinen erfuhren, wie sich Fine mit den Elefanten als neuen Hausgenossen anfreundet und auch die Erwachsenen dazu bringt, diese zu tolerieren. Bis auf zwei Kinder war es für die Erstklässler neu, dass man in der Bücherei lustige und interessante Bücher ausleihen kann. „Ihr könnt aber auch donnerstagsnachmittags einfach reinkommen und euch nur Bücher angucken, ohne eins auszuleihen“, erklärte Heike Ahlers. Doch erstmal nutzten die Kinder die verbliebene Zeit, um nach Herzenslust zu stöbern und allein, zu zweit oder auch mit Klassenlehrerin Jessica Schütte einen Blick in die Bücher vom Grüffelo, von der Prinzessin Isabella und vom kleinen Drachen Kokosnuss zu werfen. Heike Ahlers und ihr Team hoffen, das Interesse der Kinder geweckt zu haben und viele neue kleine Leser gewinnen zu können.

Anmelden Registrieren