Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Samstag, 19. Januar 2019

Bauarbeiten Anfang Dezember beendet

 

Nimmt man die Bauarbeiten an der Mühlenstraße in Augenschein, dann fällt automatisch auch der Blick auf die schöne barocke Immanuel-Kirche aus den Jahren 1687/1699.

„Das gibt dieser Straße den Charakter des Dorfmittelpunktes", sagt Bürgermeister Harald Jacob. Und das könnte die komplett neu gestaltete kleine Mühlenstraße auch werden, wenn die Baumaßnahmen beendet sind. Hehlen: Bauarbeiten Mühlenstraße fast abgeschlossenWas im März dieses Jahres mit dem Abriss des ehemaligen Edler-Hauses begann, geht jetzt seiner Vollendung entgegen. Der Arbeitskreis Dorferneuerung hat bereits 2008 mit den Planungen begonnen. Die Mühlenstraße erhielt oberste Priorität. „Geplant waren rund 500.000 Euro", so der Bürgermeister. Dieser Kostenrahmen - gefördert vom Amt für Landentwicklung Hannover mit rund 50 Prozent der Nettobaukosten - werde aber wohl nicht ganz eingehalten werden können, denn im Laufe der Arbeiten wurden Erweiterungen erforderlich. So habe man Teile des Kirchweges erneuert, und als 2010 die Baufälligkeit der Fußgängerbrücke (Schulweg für die Kinder) festgestellt wurde, ist diese Brücke in das Projekt „Mühlenstraße" miteinbezogen worden. Die kleine Brücke wurde pünktlich zum Schulanfang nach den Sommerferien wieder freigegeben.

Hehlen: Bauarbeiten Mühlenstraße fast abgeschlossenDie alten Straßenlampen wurden inzwischen gegen vier neue Lampen mit modernster LED-Beleuchtung ersetzt. Die durch den Abriss des Edler-Hauses frei gewordene Fläche soll als Grün- und Parkfläche genutzt werden. Ein Gedenkstein wird an die jüdische Kaufmannsfamilie, die das Haus vor hundert Jahren gebaut hat, erinnern. Bäume, Rosen, Lavendel und Bodendecker lassen schon erahnen, wie bunt es im Frühjahr wird. Der fehlende Rasen wird in den nächsten Tagen noch in Form von Rollrasen aufgebracht. „Und hier soll im nächsten Jahr der Maibaum stehen", deutet Bürgermeister Harald Jacob auf eine schon verankerte blaue Vorrichtung an der Parkfläche. Wenn der Maibaum im Frühjahr aus seinem schützenden Unterstand geholt wird, dann wird er dort einen festen Platz bekommen. Ein weiterer Grund für den „Dorfmittelpunkt". Wenn die Arbeiten weiter nach Plan laufen, dann soll Anfang Dezember die Mühlenstraße wieder freigegeben werden.

Anmelden Registrieren