Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Freitag, 24. Mai 2019

Mühlenstraße nach siebenmonatiger Sanierung freigegeben / Kosten mit 500000 Euro veranschlagt

 

Hehlen: Bürgermeister Harald Jacob gibt im Beisein von Planern, beteiligten Handwerksfirmen, der stellvertretenden Landrätin Sabine Tippelt und Anwohnern die Mühlenstraße mjt dem Scherenschnitt durch das symbolische Band frei.„Es ist vollbracht." Mit diesen Worten schnitt Bürgermeister Harald Jacob das symbolische rote Flatterband durch und gab die Mühlenstraße nach einer rund sieben Monate dauernden Bauzeit offiziell für den Verkehr frei.

Im Beisein von Planern, Vertretern der beteiligten Firmen und von Anwohnern ist der Bürgermeister noch einmal auf die Ausführungen für dieses Dorferneuerungsprojekt eingegangen.

Hehlen: Mühlenstraße freigegeben -Volker Edler erläutert seinem Sohn Fabian (8) die Gedenktafel. Diese erinnert nicht nur an die jüdische Kaufmannsfamilie, die das abgerissene Haus vor hundert Jahren erbaut hatte, sondern auch an das Kolonialwarengeschäft von Karl und Hulda Edler.Bereits 2008 gründete sich der Arbeitskreis Dorferneuerung - seinerzeit noch unter Bürgermeister Joachim Lienig. Unter fachlicher Begleitung der Planer Dr. Christoph Schwan und Ulrich Leander Braun wurde ein Konzept erstellt. Parallel dazu liefen Gespräche mit dem Landesamt für Geo-Information und Landentwicklung (LGLN) für Fördergelder - diese Zusage erfolgte Anfang 2010. Mit rund 50 Prozent der Nettobaukosten fördert das LGLN die Maßnahmen, die mit 500000 Euro veranschlagt sind. Die genaue Abrechnung wird laut Bürgermeister erst im ersten Halbjahr 2013 erfolgen.  

Als erste Priorität wurde die Sanierung der Mühlenstraße definiert. Allerdings wurde schnell deutlich, dass eine separate Sanierung nur der Straße nicht möglich war, da das marode Bachgebäude beim Bau einzustürzen drohte. Auch der Durchlass des Baches unter der Mühlenstraße war einsturzgefährdet. Nach Zustimmung durch den Arbeitskreis und das Amt für Landentwicklung wurde das Projekt um das Bachgebäude erweitert - und auch die Verhandlungen mit den Erben bezüglich des maroden Edler-Hauses waren abgeschlossen und der Abriss wurde mit eingeplant. Hehlen: Mühlenstraße freigegeben - Karin Winnefeld und Helmut Kösling betrachten Fotos, die an die Sanierungsarbeiten erinnern.„Ich bin froh, dass wir die Straße nicht früher saniert haben", erläuterte Planer Dr. Christoph Schwan bei der Eröffnung. Denn so konnte die Sanierung der Brücke und der Abriss des Hauses gleich mit in die Planungen einbezogen werden. „Hier ist ein neues Ortszentrum, ein Kleinod, entstanden", zeigte sich der Architekt äußerst zufrieden mit dem Endergebnis und dankte allen Beteiligten für diese „gut laufende Baustelle". Der Bürgermeister weist darauf hin, dass der Förderzeitraum für Dorferneuerungsmaßnahmen wie auch für private Maßnahmen - diese werden mit bis zu 30 Prozent der Nettokosten gefördert - noch bis zum 31. Dezember 2018 läuft.

Interessierte Bürger sollten sich im Gemeindebüro melden. Eine Beratung durch den Architekten Ulrich Leander Braun erfolgt dann bei den Bürgern kostenlos und direkt vor Ort.

Anmelden Registrieren