Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

Drucken
Zugriffe: 5831
Gemeinde Hehlen

Neues Wegebaufahrzeug übergeben

Die Gemeinde Hehlen hat ein neues Wegebaufahrzeug.

Bürgermeister Harald Ja­cob übergab jetzt im Beisein seiner Stellvertreter August Ro­de und Jörg Borns das Fahrzeug an die Bauhofmitarbeiter Bernd Hahlbrock und Frank Sorge.

Gemeinde Hehlen investiert 120.000 EuroDas Vorgängerfahrzeug, ein Unimog U 90, Baujahr 1997, war im wahrsten Wortsinn in die Jahre gekommen. Immer neue Reparaturen traten auf und der Unterhaltungsaufwand schnellte beständig in die Höhe. Aufgrund dieser Situation und der Tatsache, dass dieses Fahrzeug intensiv in den Winter­dienst der Gemeinde mit seinen Ortsteilen eingebunden ist, hat­te der Gemeinderat einstimmig für eine Ersatzbeschaffung vo­tiert. Angeschafft wurde letzt­lich wieder ein Unimog, Typ U 300, der als Vorführfahrzeug relativ günstig zu beschaffen war. Dennoch lag die Investitionssumme bei rund 120.000 Euro. Das Altfahrzeug wurde mit 10.000 Euro in Zahlung gegeben.

Das neue Fahrzeug besitzt im Vergleich zum Vorgänger-Unimog eine größere Leistungsfähigkeit und eine breitere Einsatzpalette. Das gilt auch unter dem Gesichtspunkt der vorhandenen Anbaugeräte, die im Bauhof der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle gelagert werden. Für die Zwecke der Gemeinde sind sie laut Jacob gut einsetzbar, die anfallenden Arbeiten in der Kommune würden erleichtert und unterstützt. Darüber hinaus könnten die für den Winterdienst vorhandenen Geräte wie Schneepflug und Streuautomat vom Altfahrzeug mit geringem Umbauaufwand weiterverwendet werden. Im Winterdienst der Gemeinde Hehlen und den Ortsteilen mit der anspruchsvollen Topografie mit vielen Steigungs- und Gefällestrecken sowie der Zuwegung nach Ovelgönne sei die höhere Leistungsfähigkeit sehr willkommen. Bürgermeister Harald Jacob wünscht dem Fahrzeug mit seinen Bauhof­ mitarbeitern „allzeit gute und stets unfallfreie Fahrt" zum Wohl der Einwohner der Ge­meinde Hehlen.