Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Dienstag, 26. März 2019

Verzicht auf Plakatierung in Hehlen

 

„Gut aufgestellt und gut gelaunt“, so präsentieren sich die Kandidaten der Wählergemeinschaft (WG) Hehlen bei ihrem Fototermin. Acht Bürgerinnen und Bürger stellen sich für die Wahl zum Hehlener Gemeinderat am 11. September zur Verfügung. Eckard Gömann, Vorsitzender der WG, freut sich sichtlich: „Wir brauchen Kandidaten mit gesundem Menschenverstand, die sich mit guten Ideen für Hehlen einsetzen wollen.“

Auf einen plakativen Wahlkampf wolle man in diesem Jahr verzichten und stattdessen 100 Euro dem Hehlener Kindergarten spenden.

Die „alten“ WG-Mitglieder im Hehlener Gemeinderat betonen gegenüber den neuen Kandidaten die inzwischen sehr gute Zusammenarbeit mit der SPD. „Es wurden viele Beschlüsse gemeinsam gefasst“, so Gömann. „Parteipolitik aus Prinzip bringt uns nicht weiter und scheint zum Glück der Vergangenheit anzugehören.“

Als Aufgaben für die Zukunft sieht die WG: Förderung von Industrie- und Gewerbebetrieben sowie der Landwirtschaft (Arbeitsplätze), Unterstützung von Kindergarten, Grundschule, Vereinen und Feuerwehr, mögliche Erschließung eines Neubaugebietes und Vermeidung von Gebäudeleerstand.

Für die Wählergemeinschaft Hehlen kandidieren in alphabetischer Reihenfolge: Karsten Böker, Eckard Gömann, Christian Grupe, Anke Liebenthal, Frank Litterscheid, Tobias Möller, Jens Ringe, und Frederik Vehling.

Anmelden Registrieren