Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

Drucken
Zugriffe: 23275

Ehrenamtliche Leiterin der Gemeindebücherei scheidet nach 19 Jahren aus / Kommune sucht Nachfolger

Bücher sind ihre Leidenschaft: Deshalb hat Margret Winter zum Abschied von Bürgermeister Harald Jacob einen Büchergutschein und einen Blumenstrauß bekommen.

 

„Wir danken Ihnen für Ihr ehrenamtliches Engagement in all diesen Jahren", so der Bürgermeister der Gemeinde Hehlen.

Zum Abschied bekommt Margret Winter Blumen und einen Gutschein überreicht.19 Jahre lang war Margret Winter für die Gemeindebücherei tätig. „Es hat viel Spaß gemacht. Aber jetzt ist es Zeit, aufzuhören", sagte die Hehlenerin. Im Wechsel hat sie jeden Donnerstag die Bücherei in der Gemeindeverwaltung betreut. Kinder und Jugendliche an das Lesen heranzuführen, lag Margret Winter immer am Herzen. Regelmäßig kommen die Kinder der Nachmittagsbetreuung in die Bücherei. Einmal im Jahr kommt auch der Kindergarten mit den zukünftigen Einschülern.

Damit die Bücherei reibungslos weitergeführt werden kann, hat sich Lutz Krüger bereit erklärt, in die Stapfen der Ausscheidenden zu treten. Allerdings nur vorübergehend, denn die Gemeinde sucht weiterhin jemanden, der Spaß an dieser Tätigkeit hat und bereit ist, alle zwei Wochen donnerstags von 16 bis 18 Uhr die Bücherei zu betreuen.

„Mit jährlich tausend Euro finanziert die Gemeinde die Bücherei", erläutert Jacob. Spenden ermöglichen es, dass die neuesten Bücher im Verleih angeboten werden. Kostenlos können die Bücher vier Wochen gelesen werden, danach beträgt die Gebühr 50 Cent pro Buch. Knapp 3 000 Bücher gibt es zu Auswahl und nicht nur Leser der Gemeinde, sondern auch aus Ottenstein, Grohnde und Heyen wissen das Angebot in Hehlen zu schätzen.