Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

Drucken
Zugriffe: 21512

Vorstand hat sich für Peter Dortmund aus Osterode-Lasfelde entschieden / Gottesdienst am 3. April

Die Immanuel-Kirchengemeinde Hehlen-Hohe bekommt einen neuen Pastor. Peter Dortmund wird sich am Sonntag, 3. April, um 10 Uhr in der Immanuel-Kirche mit der Aufstellungspredigt der Gemeinde vorstellen.

 

„In dem Vorstellungsgespräch hat uns Herr Dortmund sehr gefallen und das Gremium von sich überzeugt," so Friedhelm Jonas als Vorsitzender des Kirchenvorstandes. Die Pfarrstelle in Hehlen war mit dem Eintritt von Pastor Kurt-Ulrich Blomberg nach 35 Jahren in den Ruhestand seit Ende des letzten Jahres vakant. Übergangsweise betreut Pastor Christoph Girke die Gemeinde.

Als neuer Pastor kommt Peter Dortmund in die Kirchengemeinde Nun kommt mit Peter Dortmund ein Nachfolger für Blomberg. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und auf die Gemeinde", so der 49-jährige Pastor, der derzeit noch in Osterode-Lasfelde wohnt und tätig ist. Peter Dortmund stammt aus der Gegend von Alfeld ist dort zur Schule gegangen und hat in Göttingen studiert. Nach seinem Vikariat Anfang 1990 hat er in einer Dorfgemeinde bei Northeim seine erste Pfarrstelle angetreten und seit August 1999 arbeitet er in Osterode-Lasfelde. Auf der Suche nach einem neuen Aufgabengebiet hat sich der 49-Jährige auf die ausgeschriebene Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Hehlen beworben.

Peter Dortmund ist verheiratet, hat vier Kinder, die allerdings erwachsen sind, und so wird er gemeinsam mit seiner Ehefrau aller Voraussicht nach im Sommer in das Pfarrhaus in Hehlen einziehen. Derzeit wird das Pfarrhaus auf dem Thieplatz renoviert. Kurt-Ulrich Blomberg hatte sich im Sommer letzten Jahres noch dafür eingesetzt, dass dieses Gebäude, das gemeinsam mit der barocken Immanuel-Kirche in dieser Form einmalig in der Region ist, saniert wird. Aus dem Jahre 1705 stammt das Pfarrhaus und war Dienst- und Wohnsitz vieler Generationen von Pastoren mit ihren Familien. Das denkmalgeschützte Haus mit seinen drei Stockwerken, dem barocken Treppenhaus innen und den sehr hohen Räumen hebt sich deutlich von anderen Fachwerkhäusern aus derselben Epoche ab. Mit dem neuen Pastor wird in einigen Monaten wieder Leben in das altehrwürdige Pfarrhaus einziehen.

„Wir rechnen damit, dass Pastor Dortmund Anfang Juli die Pfarrstelle der Kirchengemeinde Hehlen-Hohe antreten kann", so Superintendent Ulrich Wöhler. Auch er freut sich, dass ein relativ junger Pastor nach Hehlen kommt. In dns Aufgabengebiet von Pastor Dortmund gehört nicht nur die Kirchengemeinde Hehlen-Hohe, sondern auch die Kirchengemeinde Pegestorf-Grave.

Aufgrund der Aufstellungspredigt am 3. April hat sich in den Gottesdienst-Terminen eine Änderung ergeben. Anders als im Gemeindebrief angegeben, wurden die Gottesdienste jetzt getauscht: Am Sonntag, 27. März, findet um 10 Uhr der Gottesdienst mit Abendmahl in der Hohe Kirche mit Pastor Günter Klein statt.