Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

logo hehlen 79x90

Mittwoch, 22. Januar 2020

Neues Modellprojekt: Im Kindergarten Hehlen gibt es künftig auch eine Nachmittagsbetreuung
 

Es ist ein gutes Stück Arbeit geschafft im Kindergarten Hehlen. „Und einfach war es nicht, denn es gab eine Menge bürokratischer, organisatorischer und finanzieller Hürden", sind sich alle einig. Aber jetzt stehen sie fest, die verlängerten Öffnungszeiten für das kommende Kindergartenjahr.

Wir sind sehr glücklich, dass wir in Zukunft von 7.30 Uhr bis 15 Uhr durchgängig Betreuung bei uns anbieten können", erklärt die Leiterin der Einrichtung, Anja Stolte. Die Verlängerung sei das Ergebnis einer sehr konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Kindergarten, Kirchenvorstand und der Gemeinde, erläutert sie weiter, und Bürgermeister Harald Jacob betont in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Kinderbetreuung: „Wir sind seitens der Politik der festen Überzeugung, dass es nur so möglich sein wird, junge Familien im Ort zu behalten." Die Gemeinde stellt für das Projekt 100.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Ein durchaus großzügiger Betrag, „der gut in Bildung und Betreuung investiert ist", findet Jacob.Alles eine Frage der Planung: Harald Jacob, Annelore Schoke und Anja Solte diskutieren über die Öffnungszeiten

Geplant ist, zunächst zehn Plätze für die zusätzliche neue Betreuungszeit von 13 bis 15 Uhr anzubieten. „Bei Bedarf können wir auch ein Mittagessen einrichten", erläutert Stolte. Von 8 bis 12 Uhr werden die Kinder in zwei Gruppen wie bisher betreut. „Danach wird es wie bisher eine Mittagsbetreuung bis 13 Uhr in einer der Gruppen geben, eventuell mit Mittagessen, wenn das von den Eltern gewünscht wird." Danach findet in einer Kleingruppe von zehn Kindern bis 15 Uhr die neue Nachmittagsbetreuung statt, „mit Freispiel im Gruppenraum sowie im Außenbereich. Es wird Bildungs- und Lernangebote geben sowie Mittagsruhe für die Kleinsten, soweit das notwendig ist." Um allen Arbeiten gerecht werden zu können, wird eine weitere Betreuungskraft eingestellt werden, erklärt Stolte. „Diese Kraft wird in der Nachmittagszeit Ansprechpartner für die Kinder sein." Zusätzlich werde sich noch eine weitere Betreuerin im Hintergrund halten. Antragsformulare für die verlängerten Öffnungszeiten liegen inzwischen im Kindergarten aus, und ein Anliegen haben Jacob, Stolte und auch Annelore Schoke vom Kirchenvorstand noch: „Es wäre schön, wenn die Eltern dieses neue Projekt der verlängerten Öffnungszeiten mit Anregungen und Informationen unterstützend begleiten könnten", denn Erfahrungen gebe es vor Ort noch keine. „Wir sind sehr bemüht, das Modell an die Bedürfnisse vor Ort anzupassen." Das betreffe sowohl die Anzahl der zur Verfügung gestellten Plätze als auch die Organisation. Man habe zum Start im August lediglich Rahmenbedingungen abgesteckt, die für alle finanziell und organisatorisch überschaubar bleiben.

„Wie das Projekt im Einzelnen ausgebaut werden kann, müssen wir daran orientieren, wie es angenommen wird, was von Eltern gewünscht wird und auch, wie sich alles organisatorisch abwickeln lässt", so die Leiterin. Ein Anfang ist gemacht und findet bei Kirche und Politik vor Ort volle Unterstützung. „Darüber sind wir sehr froh. Jetzt freuen wir uns auf die Kinder und setzen auf die Unterstützung der Eltern."

Anmelden Registrieren