Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in einem Schreiben des Kultusministeriums von heute, 14.12.2020 heißt es:
"Die Schule ist für diejenigen geöffnet, die ihre Kinder NICHT zu Hause lassen können. Normal ist, dass die Kinder zu Hause bleiben, für diejenigen, die Not haben, bleiben die Schulen offen. Es findet in der Schule der gleiche Unterricht wie zu Hause statt. Ein differenziertes Angebot von Distanzlernaufgaben und Aufgaben, die in der Schule bearbeitet werden, ist nicht ausdrücklich erforderlich. Mit dieser Regelung verpasst niemand etwas, der nicht in der Schule ist."

Weiter lautet es dort: „Bleiben Sie zu Hause bzw. bleibt zu Hause und lassen Sie Ihre Kinder zu Hause.“

Ich bitte alle, die Ihre Kinder von heute bis Freitag zur Schule anmeldeten, nochmals im Sinne der eigenen Gesundheit und die der Kinder zu hinterfragen, ob auch eine Alternative zum Schulbesuch in der jetzigen Situation ab Mittwoch gefunden werden kann. Hierzu bitte ich dann nochmals kurzfristig um Rückmeldung per E-Mail,  telefonisch im Sekretariat (bitte auf Band sprechen) oder Abgabe der Seite 2 dieses Briefes morgenfrüh.
Außerdem möchte ich Sie darüber informieren, dass wir den Ganztag ab Mittwoch einstellen müssen.

Da die Schulen in dieser Woche nicht geschlossen sind, findet das Angebot einer Notbetreuung ausschließlich vom 21. – 22.12.2020 statt. Daran können vorrangig nur SchülerInnen teilnehmen, deren Eltern in systemrelevanten Berufsgruppen tätig sind. Zeit: 8.00 – 13.00 Uhr.

Anmelden Registrieren