Um Funktionalität und Service zu optimieren, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein. Bitte nutzen Sie diese Website nicht, wenn Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind.

Bezirksmannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen und der TC Jahn Hehlen

 

Am letzten September-Sonntag loteten die Turner im Turnbezirk Hannover aus, wer zu den Landesmannschaftsmeisterschaften fahren darf!

Wenn das Teilnehmerfeld diesbezüglich nur unter Beteiligung weniger Vereine stattfand, so sei ein Zusammenwachsen dieser zu erwähnen, da es überwiegend viele Startgemeinschaften gab, um letztendlich die besten Athleten ins Rennen für das Land zu entsenden.

Bei den Kürturnern entsandte der Hehlener Trainer Dirk Lienig die Brüder Jasper und Till Krautzig, die zusammen mit drei Turnern aus Rinteln und einem Athleten aus Hannover ins Rennen gingen und sich für die Landesmeisterschaft qualifizierten, die unmittelbar nach den Herbstferien stattfinden wird.

Der Jüngste im Team, Till – sammelte bei diesem Wettkampf vor allem Erfahrung bei seinem ersten Start im Kürbereich und ging an vier Geräten an den Start. Ins Mannschaftsergebnis, dazu zählen die drei besten Turner, zog er noch nicht ein.

Anders war es bei seinem ein Jahr älteren Bruder. Er war in seinem Team am Boden Dritter, am Barren und am Reck Zweitplatzierter und an den übrigen Geräten Pauschenpferd, Ringe und Sprung Erster. Am Ende ging er auch als bester Einzelturner mit einem Vorsprung von 5 Punkten der gemeinsam angetretenen Mannschaft hervor.

Im Wettkampf der 2004 und jünger Geborenen startete vom TC Jahn Hehlen der Lichtenhagener, Niclas Brinkmann zusammen mit vier weiteren Jungen der VT Rinteln.

Auch dieses Team ist für die Landesmannschaftsmeisterschaft qualifiziert, da der Bezirksmeistertitel erreicht werden konnte.

Niclas kam mit Ausnahme des Sprungs fünfmal in die Mannschaftswertung (3 von 5). Innerhalb der Gruppe erreichte er den zweiten Platz von 5 Mitstreitern.

Bei den Bezirkswettkämpfen, ohne Qualifikationsmöglichkeit zum Landesentscheid entsandte Lienig seine Schützlinge Paul Bähr, Niklas Bohlender, Ilja Kant und Tom Weper. Weper kam in seiner Mannschaft zwar auf Rang 1, blieb aber hinter seinen erhofften Erwartungen im Gesamtergebnis zurück und musste drei Hannoveranern den Vortritt lassen. Überraschungen bot Paul Bähr mit prima Leistungen, die er im Training so nicht zeigte, Gleiches gilt für Ilja Kant. Niclas Bohlender holte Punkte für seine Mannschaft an den Geräten Ringe und Barren.

Bedingt durch die Einzug gehaltene Ganztagsschule in Hehlen konnte Lienig noch eine weitere Mannschaft melden. Erstmalig waren die meisten Turner dieser Mannschaft überhaupt an einem Wettkampf beteiligt. Zum Team gehörten: Domenik Tietjen, Jakob Kammel Norwin Eilers, Timm Zuchold, Maximilian Schmidt und Frederik Zwickert.

Alle gaben ihr Bestes und sammelten erste Wettkampferfahrungen. Zwickert erreichte die meisten Punkte in der eigenen Mannschaft und sicherte sich sechsmal eine Wertung für die Gruppe. Alle weiteren gaben ihr Bestes und sorgten für einen insgesamt ausgewogenen Start in der Welt des Turnens.

Das aus Rinteln, Hannover, Kleefeld, Bückeburg, Langenhagen und Hehlen in Szene gesetzte Teilnehmerfeld wurde am Ende quantitativ von den Hehlenern angeführt, was auf Grund der Geografie schon etwas Besonders darstellt.  

 

 

 

 

 

    

                     

                                                                                                                                                                        

           

 

Anmelden Registrieren